Weihnachtskekse verwerten
Rezepte,  Weihnachten,  Zero Waste

Weihnachtskekse verwerten

Mein allerliebstes No-Food-Waste-Rezept ist der Brotpudding. Das kannst du nämlich easy abwandeln und so nicht nur die übergebliebenen Weihnachtskekse oder Stollen verwerten, sondern auch hart gewordenes Brot oder alte Weihnachtsmänner.

Weihnachtskekse verwerten

Mit dem Brotpudding bekommen Weihnachtskekse ein zweites Leben

Zum Verwerten der Weihnachtskekse, Weihnachtschokolade und Co. brauchst du: 

  • Brot, Kekse, Stollen – was auch immer da ist.
  • Pflanzendrink oder Milch
  • 2-3 Eier oder geschrotete Leinsamen für die vegane Alternative
  • Zucker oder Zuckeralternative
  • Auflaufform
  • optional: Puderzucker, alte Schokolade,…

So geht’s: 

  1. Brot, Kekse und Co. in eine Schale geben und mit dem Pflanzendrink/ der Milch einweichen (deswegen klappt das auch mit knochenhartem Brot)
  2. die Masse sollte bedeckt sein, aber nicht schwimmen
  3. alles für ca. eine Stunde einweichen lassen und zerkleinern (gerade das Brot), falls nötig 
  4. 2-3 Eier oder Leinsamen-Eier dazugeben 
  5. Zucker oder Zuckeralternative nach Belieben dazugeben
  6. optional: alte Schokolade zerkleinern und in die Schale geben 
  7. alles verrühren und bei 180° 20-30 min in den Ofen geben

Hinterher kurz abkühlen lassen und optional mit Puderzucker bestreuen.

Am besten schmeckt der Brotpudding warm. Das Rezept ist nicht nur eine tolle Möglichkeit, um Weihnachtskeksen ein zweites Leben zu geben, sondern klappt auch mit Brot, Kuchen oder Brötchen. Wie du deinen Weihnachtskerzen ein zweites Leben gibst, kannst du hier nachlesen. 

Mein Special-Tipp: Ich friere hart gewordenes Brot einfach immer ein und taue es auf, wenn es wieder Zeit für einen Brotpudding ist. Auf meinem Instagram-Kanal findest du nochmal die visuelle Anleitung in Form eines Reels. 

Was machst du mit Weihnachtskeksen und Weihnachtsmännern? 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.