Vegane Plätzchen
Rezepte

Rezept: Kokos- und Roggenmehl Plätzchen

In der Weihnachtsbäckerei ist ganz schön was los dieses Jahr. Die typischen Mürbeteigplätzchen habe ich in der ersten Runde gebacken und die waren schneller weg als man Weihnachtsbäckerei sagen konnte. In der zweiten gab es vegane Kokos- und Roggenmehl Plätzchen. Wir hatten von beiden Mehlsorten so viel über, dass ich es gerne verarbeiten wollte. Die Kokosmehlplätzchen sind zusätzlich glutenfrei. Hier kommen die Rezepte.


Kokosmehl Plätzchen

Zutaten:

240 g Kokosmehl
200 g Kokosöl
12 EL Kokosblütenzucker
2 TL, gestr. Zimt
1 Prise(n) Salz
1 EL, gestr. Backpulver
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
100 g Seidentofu

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Einfach alle Zutaten zu einem Teig vermengen. Das Kokosöl sollte sich bei Raumtemperatur gut vermischen lassen. Falls es zu fest ist, kurz erwärmen. Der Teig ist relativ krümelig, deshalb am Besten die Hände ein bisschen befeuchten, um ihn dann zu Kugeln zu formen. Wenn man eine kleine Kuhle in der Mitte formt, kann man diese zusätzlich noch mit Marmelade füllen. Dann werden die Kekse saftiger. Die Kekse für 15 min backen.


Roggenmehl-Plätzchen

Zutaten:

100 g Margarine
120 g Rohrrohrzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 reife Banane
1/2 Pck. Backpulver
300 g Roggenmehl

Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Die Banane zermatschen und mit Margarine, Zucker und Vanillezucker vermengen. Backpulver und Mehl mischen und nach und nach unter die Bananenmasse heben. Alles zu einem Teig kneten. Falls der Teig zu krümelig ist, mit befeuchteten Händen nachkneten.

Dann den Teig im Kühlschrank zwei Stunden ruhen lassen. Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, ausstechen und nach Belieben verzieren. Die Kekse 10 min backen.

In einem Glas verpackt und mit Salzteig-Geschenkanhängern verziert eignen sich die Kekse super zum Verschenken.

Kokosmehl Roggenmehl Plätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.