Nachhaltig Wolfgangsee

Nachhaltig Reisen in Österreich: Wolfgangsee

Ursprünglich hatten wir keinen Urlaub in Österreich geplant, aber die Corona-Pandemie hat uns, wie so viele andere, dazu gezwungen, innerhalb der eigenen Landesgrenzen zu reisen und….was soll ich sagen? Ein Urlaub am Wolfgangsee lohnt sich allemal und das mit der Nachhaltigkeit ist im eigenen Land auch viel einfacher. 

Die Qual der Reisewahl

Wir hatten drei Bedingungen an unser Reiseziel: See, Berge und Anreise mit den Öffis muss möglich sein.

Wir besitzen kein Auto, was gut für das Klima ist, aber manchmal schwierig, gerade, wenn man in die Berge oder nicht gerade in die Hot-Spot-Touri-Regionen möchte. Außerdem wollten wir nicht einen ganzen Tag im Zug verbringen, um an unseren Urlaubsort zu gelangen. Die Wahl viel auf das Salzkammergut. Von Wien gut mit den Öffentlichen zu erreichen, jede Menge Seen, jede Menge Berge.

Zum Übernachten haben wir uns für eine Ferienwohnung entschieden. Wir wollten uns selbstversorgen können. Das spart nicht nur jede Menge Geld, sondern gibt auch die Freiheit selbst zu entscheiden, was wie eingekauft, somit gegessen und wie viel Müll produziert wird.

Weil wir aber nicht besondern gern mitten im Stadtzentrum wohnen wollten, sondern lieber etwas abgeschieden, lieber etwas in den Bergen, hatte ich erst nach Hütten und dann nach Bauernhöfen geschaut und et voilà: Urlaub am Bauernhof wurde es.

Tipp: Den richtigen Bauernhof findet man ganz leicht über Urlaub am Bauernhof. Hier kann man gezielt nach Bio-Höfen, Höfen für Kinder, mit Spa- oder Bademöglichkeiten suchen.

Die Anreise nach St. Wolfgang

Wenn möglich reisen wir öffentlich. Wenn nicht möglich, überlegen wir, ob das Reiseziel eine Flugreise wirklich wert ist. Nachdem wir 2018 durch Frankreich, Spanien und Portugal zum Teil öffentlich, zum Teil getrampt sind, sind Zugreisen innerhalb Österreichs und Deutschlands ein No-Brainer. 

Die Anreise nach St. Wolfgang am Wolfgangsee ist öffentlich von Wien auch ohne Probleme möglich. Einmal umsteigen in Attnang-Puchheim geht es nach Bad Ischl und von da aus mit dem Bus weiter nach St. Wolfgang. Die Busse in St. Wolfgang selbst fahren jede Stunde. Ansonsten ist vieles, gerade um den Wolfgangsee, zu Fuß, mit dem Rad oder mit der Fähre gut erreichbar. 

Warum lieber öffentlich?

Vergleicht man Verkehrsmittel in Bezug auf die CO2-Bilanz, muss man immer den Auslastunsgrad mitberücksichtigen. Kurzstrecken-Flüge innerhalb Österreichs oder auch nach und in Deutschland kommen auf Grund des unnötig hohen CO2-Ausstoßes für mich eh nicht in Frage. Aber was ist eigentlich mit dem Vergleich zwischen PKW, Bahn und Bus? 

Meist schneidet der Reisebus im Umweltvergleich wegen der hohen Auslastung besser ab als die Bahn. Die Bahn wiederum fährt allerdings sowieso nach Fahrplan und schneidet mit einer Auslastung von im Schnitt 42 % in der Bilanz auch nicht schlecht ab. 

Ein PKW liegt übrigens im Schnitt bei einer Auslastung von 30% (man rechnet hier mit einer durchschnittlichen Besetzung von 1,5 Personen).

Allein durch die höhere Auslastung von Bus und Bahn, reduziert jede Strecke, die alternativ zum Pkw mit Bus und Bahn zurückgelegt wird, den CO2-Ausstoß.

Stellt sich die Frage zwischen Bus und Bahn, kommt es zum einen auf die Erreichbarkeit des Ortes mit dem Reisebus an, zum anderen spielt natürlich der Zeitfaktor eine Rolle. Meist dauern Reisen mit dem Bus einfach signifikant länger (in der Grafik ein Vergleich der Strecke von Berlin nach Frankfurt in Bezug auf CO2, Kosten und Zeit).

Verkehrsmittel im Vergleich
Quelle: VCD/ Eigene Berechnungen

Urlaub in St. Wolfgang

St. Wolfgang ist ein kleiner beschaulicher Ort, direkt am Wolfgangsee mit öffentlichem Badezugang. Im Ort selbst kann man sich gut einen Nachmittag aufhalten, bummeln und Restaurants, Cafés oder Bars besuchen. Hier war unsere Home Base. 

Must Do St. Wolfgang

  • Gebäck und die besten Lebkuchen, für die St. Wolfgang als Pilgerort bekannt ist, gibt es bei der Bäckerei Gandl – unbedingt probieren!
  • guten Kaffee auf einer schönen Terrasse mit dem Blick auf die Fußgängerzone gibt es in der Kaffeewerkstatt, gleich daneben steht ein Food Truck für leckeres Finger Food. Auch ein Blick in die Kaffeewerkstatt lohnt sich!
  • die Pfarrer- und Wallfahrtskirche St. Wolfgang ist auf jeden Fall einen Besuch wert
  • am See lang schlendern und das Panorama genießen
  • ein SUP, Ruder- oder Tretboot leihen 
  • für einen Drink oder zwei oder drei: Ab ins 13er Haus

Zero Waste in St. Wolfgang

  • St. Wolfganger Kräuterhaus: Hier gibt es Bonbons, Trockenobst und Nüsse zum Abfüllen. Die Bonbons sind auch ein nettes Mitbringsel.
  • Benediktiner Seifenmanufaktur: Rasierseifen, Haarseifen, Körperseifen, Seifen in Pommes- oder Karottenform. Hier gibt es alles, was das Seifen-Herz begehrt. 
  • St. Wolfganger Marmeladenkuchl: Hier gibt es Öle und Marmeladen z. Teil zum Abfüllen. 

Ausflüge von St. Wolfgang in die Umgebung

Von St. Wolfgang aus kann mal viele andere Orte besuchen, Berge besteigen oder kleinere und größere Wanderungen unternehmen. Ich untergliedere alles, was wir so unternommen haben in zu Fuß und mit den Öffis. 

Ausflüge zu Fuß

Von St. Wolfgang nach Strobl über den Bürglstein Rundwanderweg

Der Weg rund um den Wolfgangsee lohnt sich schon allein für die Aussicht über den See und auf das türkisblaue Wasser. Perfekt für einen längeren Spaziergang. Die Strecke ist etwa 7 km lang und man läuft ca. 1,5 Stunden. Es gibt auf dem Weg auch Bademöglichkeiten. 

Wir sind den Bürglstein bis nach Strobl gelaufen, um dort einkaufen zu gehen. (In St. Wolfgang gibt es zur Zeit keine Einkaufs-Möglichkeiten.) Anschließend sind wir mit dem Schiff und vollgepackten Taschen zurück nach St. Wolfgang gefahren. 

In Strobl

  • …gibt es ein nettes Strandbad mit mehreren See-Zugängen, Volleyball-Platz und Spielplatz. Lohnt sich auf jeden Fall für einen heißen Tag.
  • Naturschutzgebiet Blinklingmoos: Der Wolfgangsee-Rad und Wanderweg führt auf der ehemaligen Salzkammergut-Lokalbahntrasse am südlichen Rand des Moores entlang. Ein kurzes Stück führt direkt durch das Moor. Zu Beginn des Weges von Richtung Strobl gibt es  eine Aussichtsplattform, von der man das Moor gut überblicken kann
  • Im Bioladen und Bio-Café Bilobi bekommt man nicht nur vegane Leckereien und Kaffee, sondern auch Bio-Produkte und Zero Waste Goodies.
  • Freitags ist hier ein kleiner Wochenmarkt.

Von St. Wolfgang zum Schwarzensee

Etwa eine Stunde dauert die leichte Wanderung von St. Wolfgang zum wunderschönen Schwarzensee. Wir haben die Tour verlängert und sind zusätzlich den Rundwanderweg um den Schwarzensee gegangen, der nochmal etwa eine Stunde dauert. Rund um den Schwarzensee gibt es überall Bademöglichkeiten. 

Von St. Wolfgang auf den Vormauerstein

Der Vormauerstein liegt auf 1450 m und endet mit einem wunderschönen Panorama über den Wolfgangsee und auf den Schafberg. Der Aufstieg dauert etwa 2,5 Stunden. Als Abstieg haben wir den Zwergerl-Weg genommen, vorbei an lauter Zwergen-Sprüchen, die einen bergauf oder eben bergab begleiten. 

Von St. Wolfgang über den Malersteig

Einen einstündigen Spaziergang bietet der Malerweg, der direkt am Marktplatz von St. Wolfgang startet. Über den Kalvarienberg hat man ein tolles Panorama über den Ort. 

Ausflüge mit den Öffis

Bad Ischl 

Nach einer halbstündigen Busfahrt erreicht man den Kaiser- und Kurort Bad Ischl. Man kann hier locker einen halben Tag durch die Stadt schlendern. Wir haben uns bei strömendem Regen die Kaiservilla und den dazugehörigen Park angeschaut. Der lohnt sich bei jedem Wetter. Das dazugehörige Photomuseum hatte leider aufgrund der Pandemie geschlossen. 

Tipps:

  • Für eine Pause kann ich das kleine liebevoll eingerichtete Augusta Café empfehlen. Es gibt ein zweites davon in St. Gilgen.
  • in der Maislinger Bäckerei gibt es neben den bekannten Knoblauchstangerl, richtig leckeres Brot und jede Menge Bio-Produkte. 
  • Freitags findet hier ein größerer Wochenmarkt statt.

Fuschl am Fuschlsee

Etwa eine Stunde mit dem Bus  von St. Wolfgang entfernt liegt Fuschl am See. Hier gibt es einen wunderschönen Rundwanderweg um den Fuschlsee. Der Weg ist etwa 11 km lang und dauert ca. 3 Stunden, die sich lohnen. Es geht nicht nur quer durchs Naturschutzgebiet, es gibt auch jede Menge Naturstrände, die zum Baden einladen. Auch hier hatten wir leider nicht so gutes Wetter und sind den gesamten Weg bei strömendem Regen gegangen, aber selbst das lohnt sich!

Hallstatt

Auch Hallstatt lässt sich innerhalb einer Stunde mit den Öffis von St. Wolfgang erreichen. Aufgrund der Overtourism-Debatte will ich aber keine weitere Werbung für den völlig überlaufenen Ort machen. Ich habe mich in einem Instagram-Post schon zu meinem Gedanken geäußert und belasse es einfach dabei. 

Ein Urlaub am Wolfgangsee lohnt sich

Manchmal braut es erst den Zwang im eigenen Land zu reisen, um zu entdecken, welch schöne Ecken Österreich eigentlich hat. Abgesehen von der wunderschönen Landschaft, ist es eben einfach nachhaltiger nicht so weit zu fahren und, wenn möglich, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. 

Durch die Ferienwohnung und die Selbstversorgung konnten wir nicht nur Lebensmittel von daheim mitnehmen, sondern eben auch regionale Bio-Lebensmittel einkaufen, wie wir es auch zu Hause gemacht hätten. 

Selbst ohne Auto, ist man in St. Wolfgang nicht an den kleinen Ort gebunden, sondern kann viel mit dem Rad, zu Fuß oder mit den Öffis entdecken. So ist jeder Tag eine neue kleine Reise, ein neues kleines Abenteuer für sich. Das Fazit: Das war sicher nicht unsere letzte Reise ins Salzkammergut.