Kerzenreste_0038
Zero Waste

Kerzenreste verarbeiten

Oft hat man gerade nach der Weihnachtszeit überall in der Wohnung fast gänzlich runtergebrannte Kerzen rumstehen. Eben die sind aber nur fast ganz runtergebrannt. Anstatt sie wegzuwerfen, lassen sich daraus ganz einfach neue Kerzen zaubern. 

Alles, was man braucht, sind eine alte Konservendose, einen Topf mit heißem Wasser, Zahnstocher und einen Docht. 

Rezept Kerzen gießen

Man braucht:
  • Kerzenreste
  • Topf
  • Docht
  • Zahnstocher
  • alte Gläser oder Tassen
  • alte Konservendose
Den Topf zu einem Viertel mit Wasser füllen und erhitzen. Die Kerzenreste in die Konservendose füllen und die Konservendose in den Topf mit dem kochenden Wasser stellen. Aufpassen, dass das Wasser nicht in die Dose spritzt. Die Kerzenreste so lange erhitzen bis sie sich verflüssigen.

In der Zeit den Docht mit einem Zahnstocher durchstechen und mittig auf den Rand des zu befüllenden Glases legen.

(Die Dochte, die ich benutzt habe, waren vorher die Schnur meines Magic Garden Seeds Adventskalenders. Ich hatte also alle Zutaten sowieso zu Hause.)

Wenn das Wachs flüssig ist, eventuelle Verunreinigungen und alte Dochte vorsichtig entfernen. Dann das Wachs vom Topf in das Glas gießen und erhärten lassen. Das dauert etwa zwei Stunden.

Tipp 1: Gleichfarbige Kerzenreste miteinander schmelzen, anders farbige Kerzenreste in einem anderen Topf erhitzen. So kann man ggf. mehrfarbige geschichtete Kerzen herstellen.

Tipp 2: In einer alten Vintage Tasse sehen die Kerzen besonders schön aus und lassen sich so auch wunderbar verschenken.

Kerzenreste_0034
Kerzenreste_0034

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.