DIY Zahnputzpulver
Kosmetik,  Zero Waste

DIY Zahnputzpulver

Meine Mutter ist gerade auf dem absoluten „Naturkosmetik-selbermachen-Trip“. Insbesondere, weil das auch im Thermomix geht und es dafür sogar ein Buch gibt.
Der Thermomix macht das Ganze tatsächlich deutlich einfacher. Man muss nicht selbst ständig die Temperatur checken und stundenlang gleichmäßig rühren. Das erledigt das Gerät. (Werbung Thermomix beendet, ich persönlich kriege das Ding nichtmal an.)

Für das DIY Zahnputzpulver braucht man auch gar keine Küchenmaschine, sondern nur drei Minuten Zeit und vier Zutaten.
Das kriegt man dann auch schnell morgens um halb sieben bei Mutti in der Küche hin, während der Thermomix gerade irgendetwas anderes produziert.


DIY Zahnputzpulver Rezept

Du brauchst:

  • Xylit (Birkenzucker)
  • Natron
  • Heilerde
  • Ätherisches Öl z.B. Pfefferminz oder Salbei

Man rührt einfach zwei gleiche Einheiten Natron und Heilerde zusammen. Die Einheiten kann man selbst bestimmen, d.h. man nimmt z.B. einen Esslöffel oder eben eine Tasse zum Abmessen, je nachdem, wie viel man herstellen möchte. Dann werden vier Einheiten Xylit hinzugefügt und ein paar Tropfen ätherisches Öl. Schütteln und fertig ist das DIY Zahnputzpulver.

In meiner Heimatstadt Hildesheim bekommt man die Zutaten leider nicht verpackungsfrei, in Wien allerdings schon. Xylit, Natron und Heilerde gibt’s im Unverpackt-Laden, ätherische Öle in Bio-Qualität bekommt man in der Apotheke.


Wie wendet man Zahnputzpulver an?

Um das Pulver zu benutzen, einfach die Zahnbürste befeuchten und in das Pulver tunken.
Da das Pulver nur minimal schäumt, wenn man es denn als schäumen bezeichnen möchte, muss man ein bisschen vorsichtig sein, wenn man eine Bambuszahnbürste benutzt. Ich scheuere mir regelmäßig die Innenseite der Oberlippe auf, wenn ich den Mund nicht richtig aufmache. Einfach ordentlich aufreißen, dann geht’s. Zusätzlich verwende ich immer noch selbstgemachte Mundspülung. 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.